loading

Werkschau: Zentasy & Die Chromophilie

Zugegeben der Begriff Chromophilie ist ein bisschen an den Haaren herbeigezogen – aber wenn man bedenkt, dass chroma Farbe und philia Liebe auf griechisch bedeuten, passt es wieder ziemlich gut. Denn, wer das Ausmalen liebt, liebt auch die Farbe und ist damit Chromophiler! Das ist nun wirklich nichts Unanständiges.

Im Gegenteil: Beim Eintauchen in die Welt der Formen und Farben geschieht das Gleiche, das auch durch eine intensive Meditation geschieht – das Kopfkarussell hört auf sich zu drehen, der Körper entstresst, der Geist öffnet sich und überwindet mentale Schranken.

Diese Art der Tiefenentspannung aktiviert Hirnariale, die die Kreativität fließen lassen.

Und von dieser Kreativität profitieren wir nicht nur im künstlerischen Bereich, sondern auch bei allen anderen Alltagsherausforderungen, die mit dem vielgerühmten „Blick über den Tellerrand“ einfach effektiver gemeister werden …

…und bunter wird es jenseits des Bekannten allemal!

,